Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zu den Kontaktinformationen
Alpbachtaler Wasser | Mineralwasser | Heilwasser Tirol
kristallklares Lebenselexir 

Alpbachtaler Mineralwasser

Mineralwasser ist ein hundertprozentiges Naturprodukt. Diese Familienbetriebe im Alpbachtal produzieren ausgezeichnetes Mineralwasser, das seinen Ursprung in den Tiroler Bergen hat.

Im Alpbachtal liegen Berge, Seen, kulturelle Sehenswürdigkeiten und authentische Angebote auf kleinstem Raum beieinander. So reichhaltig das Angebot ist, so vielfältig ist hier auch das Element Wasser.

Gluckernde Quellen, glasklare Gebirgsbäche, tosende Fluten in den Klammen und die wärmsten Badeseen Tirols laden zum Erkunden ein. Die reinste Form des Wassers ist jedoch jene, die direkt aus der natürlichen Quelle gewonnen wird. Im Alpbachtal gibt es zwei Familienunternehmen, die reinstes, natürliches Mineralwasser verwerten:

Mineralwasser: 100 % Naturprodukt

Auf dem Weg vom ersten Regentropfen bis zur Quelle, wird das Wasser auf seinem Weg gereinigt und mit Mineralien aus dem umliegenden Gestein angereichert. Die Privatquelle Gruber mit Sitz in Brixlegg, bietet das "Feinste vom Wasser". Hier werden die SilberQuelle Produkte mit dem natürlichen Mineralwasser hergestellt. In Münster steht das Familienunternehmen Alpquell für beste Qualität und „das natürlichste Alpenmineralwasser“. Am höchsten Gipfel in den Zillertaler Alpen entspringt das natürliche Alpquell Alpenmineralwasser. 

Dem Mineralwasser darf nichts hinzugefügt werden, außer Kohlensäure. Seine Mineralien stammen aus der Natur. Sowohl das SilberQuelle Mineralwasser als auch das Alpquell Mineralwasser stammen je aus einem anderen Einflussgebiet. Somit sind die Qualitäten und Inhalte jedes Mineralwassers unterschiedlich. Die enthaltenen Mineralien müssen auf der Etikette deklariert sein und unterliegen strengen gesetzlichen Bestimmungen. Das garantiert die hohe Qualität des Alpbachtaler Mineralwassers, das Körper, Geist und Seele guttut. 

Alpbach: Erste Kristall-Gemeinde Österreichs

Alpbach wurde aufgrund seiner hervorragenden Wasserqualität vom Forschungszentrum Seibersdorf zur  ersten „Kristall-gemeinde Österreich“ ausgezeichnet.