Alpbacher Heumilchkäse
Kulinarik, Geheimtipps
13.01.2021
Gabriele Grießenböck

Alpbachtaler Heumilchkäse - Einzigartiger Genuss

Bitte lächeln!

Reife Topmodels im Alpbachtal!

Mit einem spaßigen „bitte Lächeln“ begann der Nachmittag in der Käserei in Reith im Alpbachtal. An diesem Tag waren Tilsiter & Co als „Models“ tätig und zeigten sich beim Fotoshooting von ihrer cremig würzigen Seite.

Topmodels im Alpbachtal? Wer jetzt an Heidi Klum und ihre Castingshow denkt, liegt ganz falsch. Aber auch der Alpbachtaler Heumilchkäse gehört ordentlich ins Licht gesetzt. Einen ganzen Nachmittag haben sich Käsemeister Hubert Rendl und der Fotograf Johannes Sautner dem Alpbachtaler Heumilchkäse gewidmet. Der Verkaufsladen wurde in ein Fotostudio verwandelt und die zahlreichen Käseprodukte vom Bergkäse bis zum Trüffelkäse, Buttermilch bis Heublumenkäse in Szene gesetzt. Die "Models" zeigten sich von ihrer besten Seite. "Bitte lächeln" scherzte der Fotograf bei den Aufnahmen, um seine „Models“ ins rechte Licht zu rücken. 

Ein Käse, der schmeckt wie ein Sommertraum auf der Almwiese...

Das Besondere an der Alpbachtaler Heumlichkäserei und ihren Produkten ist natürlich nicht ihre Laufstegerfahrung, sondern die Regionalität.

Jeder Tropfen reinster Heumilch stammt von den Kühen aus der Region Alpbachtal. Resi, Lisl & Co verbringen ihre Sommer auf den Almen, wo sie feinste Kräuter, saftiges Gras und frische Höhenluft genießen. Das merkt man auch dem Käse an, denn der schmeckt wie ein Sommertraum auf der Almwiese. 

Über 60 Bauernhöfe beliefern die Genossenschaftskäserei in Reith i.A. Zirka die Hälfte davon ist Bioheumilch. Die Käserei wurde bereits 1945 gegründet, stetig erweitert und modernisiert. Die vielfältigen Käseprodukte sind im Verkaufsladen der Alpbachtaler Heumilchkäserei in Reith im Alpbachtal erhältlich. Und auch in vielen regionalen und überregionalen Supermärkten kann man den Alpbachtaler Käsegenuss erwerben. 

Alles Käse!

Der beliebteste Käse ist der Bergkäse. Der ist in verschiedenen Reifegraden zwischen 3 und 12 Monaten erhältlich. Der Unterschied liegt im Geschmack. Je reifer desto würziger. Den Alpbachtaler Tilsiter gibt es in drei Geschmacksrichtungen: Natur, verfeinert mit Chili oder Bärlauch. Auch der Hornkäse hat mit Trüffel oder grünen Pfefferkörnern schmackhafte Varianten hervorgebracht. Die jüngste und zugleich farbenfrohste Variante ist der Alpbachtaler Heublumenkäse – ein richtiger "Hingucker" und noch dazu fein im Geschmack. Unter dem Logo "Qualität Tirol" der Agrarmarketing Tirol werden der AlpbachTaler und der Alpbachtaler Bierkäse tirolweit vertrieben. Aber auch Naturbutter, Butterschmalz, Buttermilch und Naturjoghurt aus dem Alpbachtal wird in der Käserei hergestellt.

Grundzutat für regionale Spezialitäten

© Hotel Stockerwirt

Zahlreiche Gastwirte auch außerhalb des Alpbachtals verwenden die Produkte der Alpbachtaler Heumlichkäserei für "Kasspatzln", "Kaspressknödel" oder das Käsebuffet. Man kommt also am Käse im Alpbachtal eigentlich kaum vorbei und wer ihn mal verkostet hat, kommt auch meistens nicht mehr los von ihm. 

Weitere Infos und Rezepte zum Alpbachtaler Heumilchkäse in seinen verschiedensten Varianten finden Sie hier:

Alpbachtaler Heumilchkäserei
Kirchfeld 3
6235 Reith im Alpbachtal
kaeserei-reith.at

Beliebteste Beiträge