Kultur & Brauchtum
14.04.2022
Adelheid Gschösser

Ostereier natürlich färben

Natürliche Farben - kinderleicht hergestellt!

Ob zum Essen oder nur als Dekoration: Zur Osterzeit leuchten uns aus jeder Ecke bunte Eier entgegen.
Ein ganz besonders schöne Tradition ist es, diese selbst zu färben. Am Gründonnerstag wird in vielen Familien traditionell dieser alte Brauch gepflegt und es werden Eier eingefärbt, was das Zeug hält.

Wer künstliche Farben nicht mag, kann die Eier mit natürlichen Materialen färben.

Bio-Bäuerin Adelheid Gschösser aus Reith im Alpbachtal verrät uns heute, wie es geht. 

  • Kochzeit 10 Minuten
  • Zubereitungszeit 40 Minuten
  • Kategorie Küchentipps
  • Küche Tirolerisch

Zutaten für 4 Personen

  • Viele Zwiebelschalen (am besten in der Fastenzeit fleißig sammeln)
  • 2-3 l Wasser
  • 10 weiße Eier
  • Kräuter und Blumen (z.B. Gänseblümchen, Löwenzahnblätter, Schafgarbe, Himmelschlüssel, feine Gräser oder Blätter vom Buschwindröschen)
  • Seidenstrumpfhosen (ca. 10 cm lange Stücke zuschneiden)
  • Faden oder feiner Blumendraht

Zubereitung des Rezepts

  • Für die Farbe reichlich Zwiebelschalen in einen Topf mit Wasser geben und etwa 10 - 15 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit die Eier sauber waschen und abtrocknen.
  • Zum Färben erst Kräuter oder Blumen auf das Ei legen und dann ein Stück Seidenstrumpfhose darüberziehen.
  • Das Ganze mit einem Faden oder einem dünnen Blumendraht auf den Seiten gut verschließen und fixieren.
  • Die vorbereiteten Eier anschließend in das kochende Wasser mit den Zwiebelschalen geben und ca. 8 Minuten kochen lassen.
  • Danach die Eier herausnehmen und sie zum Abschrecken in kaltes Wasser geben.
  • Zum Schluss vorsichtig die Seidenstrumpfhose, die Kräuter und die Blumen entfernen und die Eier trocknen lassen. 

 

Linktipp:

Adelheids Kochbücher online bestellen
 

Kontakt:
Bio-Bergbauernhof "Eggenhof”
Neader 4
A-6235 Reith im Alpbachtal
+43 664 270 1228
info@eggenhof.com
www.eggenhof.com

Beliebteste Beiträge

Gabriele Grießenböck
08.06.2021
HIGH LIGHT
Theresa Eder
11.01.2022
Schnapsbrennen in Alpbach | © Alpbachtal Tourismus | Bernhard Berger
HIGH LIGHT
Theresa Eder
15.02.2022
Gabriele Grießenböck
17.10.2019
HIGH LIGHT
Gabriele Grießenböck
17.07.2020