Aktiv erleben, Familie
28.05.2020
Sandrine Stock

Sonnenuntergangs-Wanderung auf die Gratlspitze

Der perfekte Aussichtsberg

Im Alpbachtal gibt es viele schöne Aussichtsberge die sich gut eignen um den Sonnenuntergang zu bewundern. Einer der beliebtesten und auch mein Favorit ist die Gratlspitze in Brixlegg auf 1.899m mit einem grandiosen 360 Grand Rundumblick. Er ist vor allem bekannt durch die einfache Erreichbarkeit. Meiner Meinung nach ist er ab der Holzalm für jeden schaffbar der ansatzweise Bergerfahrung und etwas Grundkondition hat. Die Gehzeit beträgt bei gemütlichem Tempo zirka 1 Stunde bei 478 Höhenmeter und 4,6km. 

Es gibt natürlich auch eine Route direkt von Alpbach aus aber die ist schon etwas anspruchsvoller!

Sportlicher Ausklang nach einem langen Tag im Büro

Nach einem langen Tag im Büro wollte ich mich unbedingt noch sportlich betätigen und das am besten in meinen geliebten Bergen. Es wurde Zeit für eine Sonnenuntergangswanderung.

Ich bin um 19:30 Uhr vom Parkplatz Holzalm gestartet. Früh genug um auch die Stimmung und den Ausblick vor dem Sonnenuntergang noch in Ruhe genießen zu können. Auf der Wiese neben der Holzalm grast eine Herde Kühe. Schön, die glücklichen Tiere auf der Alm zu beobachten. Das Läuten der Kuhglocken begleitet mich noch eine ganze Weile mit nach oben. 
Es geht über einen wurzelreichen und schmalen Pfad den Berg hinauf, von Anfang an mit einer ordentlichen Steigung bergauf. Bereits während des Aufstieg bleibe ich immer wieder stehen und bestaune den Ausblick auf die umliegenden Berge. 
 

 

360° Grad Rundumblick

Nach zirka 45-50 Minuten erreiche ich mein Ziel. Das Panorama beeindruckt mich jedes Mal aufs Neue! Der 360° Grad Rundumblick ist einfach unschlagbar. Der Blick geht vom Wiedersbergerhorn, zum Großen Galtenberg (höchster Berg im Bezirk Kufstein), zum Wilden Kaiser bis hin zum Rofan Gebirge. Selbst die Gletscher kann man in weiter Ferne erkennen.  

Oben haben sich schon einige weitere Bergliebhaber eingefunden um den Sonnenuntergang zu erleben. Der Wind ist ziemlich eisig und ich bin um die zweite Zwiebelschicht froh. Sogar leichte Handschuhe hätte es vertragen. Notiz für das nächste Mal… Am Berg ist es einfach um diese Jahreszeit noch frisch.
Ein Gipfelbucheintrag und Gipfelfoto dürfen natürlich nicht fehlen. Danach geht es die 2 Minuten weiter bis zum „2. Gipfel“ auf der Gratlspitze. Dort gibt es dann ein wohlverdientes Schnapserl und einen Müsliriegel.

Die letzten Sonnenstrahlen genießen...

Die Sonne ist mittlerweile schon ziemlich tief gesunken und es entstehen wunderschöne Stimmungsbilder. Die ganze Bergwelt ist in ein sanftes Orange getaucht. In solchen Momenten scheint die Zeit still zu stehen. Man hört nichts außer dem Zirpen der Grillen und dem Wind, der mit gewaltiger Kraft über den Bergkamm bläst. Für mich sind die Berge der beste Platz zum Kraft tanken. 

Ich habe mich mittlerweile unter ein paar Latschenkiefer gesetzt um dem eisigen Wind etwas auszustellen und genieße hier die letzen Sonnenstrahlen... Einfach atemberaubend!
 

Stirnlampe an und dann geht es auch schon wieder bergab...

Sobald die Sonne hinter den Bergen verschwunden ist habe ich mich dann auch gleich wieder auf den Heimweg gemacht. Die letzten Minuten bin ich froh um meine Stirnlampe. Im Wald wird es ziemlich düster und man übersieht leicht eine Wurzel oder einen Stein. 

Kurze Zeit später bin ich auch schon wieder bei meinem Auto angekommen. Mittlerweile ist es bereits 21:30 Uhr. Jetzt freue ich mich auf eine warme Dusche und mein kuscheliges Bett. Gute Nacht.

Warme Kleidung nicht vergessen!

Packliste Sonnenuntergangswanderungen:

  • Stirnlampe
  • Warme Jacke
  • Handschuhe
  • Stirnband oder Kappe
  • Schuhe mit gutem Profil
  • Ev. Matten zum drauf sitzen
  • Gipflschnapserl zum Wärmen ;)

Beliebteste Beiträge