Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zu den Kontaktinformationen
Rattenberger Advent

"Zeit schenken"

Rattenberger Advent

Im mittelalterlichen Rattenberg, der kleinsten Stadt Österreichs, wird der Advent überraschend anders gefeiert. Ohne die üblichen Weihnachtsmarktstände, dafür mit ganz viel Kerzenschein, wärmenden Feuerstellen und einem besonderen Wein. Das Motto: „Zeit schenken“.

Beliebter Adventmarkt in Rattenberg in Tirol

Kerzen in den Fenstern, Fackeln und offene Feuerstellen lassen die malerischen Fassaden der mittelalterlichen Häuser in einem warmen, ursprünglichen Licht erscheinen, das ein Gefühl von Geborgenheit vermittelt. In Rattenberg verzichtet man an den Adventswochenenden weitgehend auf künstliches Licht, auf das hektische Blinken und die grellbunten Farborgien, die andernorts alles Weihnachtliche überstrahlen. Stattdessen: Einkehr, Kontemplation, das Besinnen auf's Wesentliche. Nämlich Licht in die Dunkelheit zu bringen. Wunderbar zum Ausdruck kommt dies beim Platz der 1.000 Lichter und dem umgedrehten Adventskranz, wo die Besucher meditativer Musik und Texten zum Nachdenken lauschen können.

Klassische Verkaufsstände sind beim Rattenberger Advent nur ganz wenige zu finden. Alle Geschäfte der Stadt sowie die berühmten Glaskunstgeschäfte haben die Pforten geöffnet und bieten ihre Produkte an. Auf der Adventbühne beim Christbaum verzaubern heimische Musiker und Künstler die Gäste mit weihnachtlichen Tiroler Brauchtumsklängen. Sonntags ziehen die Anklöpfler durch die Stadt, und wer Lust auf ein kleines Geschmackserlebnis hat, sollte unbedingt den Rattenberger Adventswein mit Holundergeschmackt probieren, serviert im original Rattenbeger Advent-Glas.