Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zu den Kontaktinformationen

Sigwart's Tiroler Weinstuben

3 Hauben. Das Restaurant in Familienbesitz zählt seit Jahren zu den besten Österreichs.

Sigwart's Tiroler Weinstube | © Familie Sigwart Sigwart's Tiroler Weinstube | © Familie Sigwart

Sigwart's Tiroler Weinstuben - ausgezeichnet mit 3 Hauben von "Gault Millau"

Dort wo die Straße aus dem Alpbachtal in die Landesstraße mündet, wurde 1774 ein Einkehrgasthof errichtet. Hier trafen sich Bauersleute, Fuhrleute, Handwerker und Händler zur gemeinsamen Runde. Die Kriegswirren um 1809 konnte der guteingeführte Gasthof glücklich überstehen. Um 1850 wurde das Haus von Anton Sigwart erworben, der sich mit dem neben dem Haus befindlichen Marmorbrunnen (um 1858 aus einem Felsenstück gemeißelt), eine bleibende Erinnerung schuf. Im Jahr 1868 entstanden die Brixlegger Passionsspiele, die sich im deutschsprachigen Raum einen hervorragenden Ruf schaffen konnten.

Bedeutende Persönlichkeiten, die die Spiele in Brixlegg besuchten, kehrten in Sigwart´s Gaststätte ein. Besonders Bruder Willram, der Initiator der Passionsspiele, war ein gerngesehener und häufiger Gast. Zu den Stammgästen des Hauses zählten auch die bekannten Schriftsteller Ludwig Steub und Rudolf Greinz sowie der Komponist des "Corregidor" Hugo Wolf. Viele Generationen führten das Haus zur heutigen Bedeutung und zum Typus der traditionellen Tiroler Gastronomie - der Leitsatz: beste Qualität aus frischen Produkten der näheren Umgebung, hat sich bewährt.
Seit 1985 sind Sigwart's Tiroler Weinstuben ausgezeichnet im Gault Millau und A la Carte Restaurantführer und werden jedes Jahr anonym getestet. Das Haus zählt zu den 200 besten Österreichs sowie 25 besten Nord- und Osttirols.

warme Küche:

Do 17:00 - 22:00 Uhr

Fr - So 12:00 - 22:00 Uhr

 

06.10.2021 - 31.12.2022
  • Donnerstag
    17:00 - 00:00
  • Freitag - Sonntag
    12:00 - 00:00

Kontakt

Sigwart’s Tiroler Weinstuben
Traudi Sigwart
Marktstrasse 40
6230 Brixlegg