Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zu den Kontaktinformationen
Tiefenbachklamm im Alpbachtal - Tiroler Seenland

Beeindruckende Aussichtsplattform mitten in der Schlucht

Tiefenbachklamm

Die Tiefenbachklamm zwischen Kramsach und Brandenberg ist ein einmaliges Stück Naturerlebnis. Wanderung mit Einkehrmöglichkeit entlang dem Triftsteig der Brandenberger Ache.

Erlebnisreiche Wanderung durch die Naturklamm

An starken Regentagen sowie von November bis Ende April ist die Klamm aus Sicherheitsgründen gesperrt!

Wegbeschreibung Tiefenbachklamm ab Kramsach

Der Parkplatz Tiefenbachklamm befindet sich ca. 3,5 km nach der Sonnwendjochbahn Kramsach direkt beim Einstieg der Klamm. Der Wanderweg befindet sich auf der rechten Seite. Zuerst wandert man über Waldboden ein Stück direkt an der Brandenberger Ache entlang, doch schon bald verengt sich das Tal. Der gut gesicherte, enge Steig führt die meiste Zeit über Stein- und Schotterboden hoch über der tosenden Brandenberger Ache. Besonders beeindruckend sind in dieser Klamm die bizarren Felsformen. Nach ca. 1,5 km gelangt man an eine Aussichtsplattform. Tief darunter hat das Wasser nur noch sehr wenig Platz in der engen Schlucht. Der weitere Weg quert dreimal die Ache. Die Brücken eignen sich besonders, um die Kajakfahrer zu beobachten. Nach ca. vier Kilometern öffnet sich plötzlich das Tal und man gelangt auf eine Wiese. Hier befindet sich auch gleich die Jausenstation Tiefenbachklamm.

Die Gehzeit vom Anfang bis zum Ende der Tiefenbachklamm beträgt rund 1,5 Stunden. Wanderer wählen entweder dieselbe Wegstrecke retour oder marschieren 20 Minuten links weiter Richtung Jausenstation Stegerstall. Dort befindet sich eine Bushaltestelle retour zum Parkplatz.

Der Parkplatz sowie die Wanderung durch die Klamm sind kostenlos!

Parkplatz, Start Tiefenbachklamm