Vai al contenuto Al menù principale Informazioni contatto

CHI CONOSCE LA RICETTA PIÙ BUONA PER LO STRUDEL DI MELE?

Strudel di mele alla viennese - l'originale

Lo strudel di mele fa parte dei 10 piatti TOP della tradizionale cucina austriaca e non deve mai mancare durante una vacanza in Austria. Qui trovate l'originale ricetta della pasticceria "Hacker", situtata a Rattenberg, la città più piccola d'Austria.

Seguite le istruzioni ed assaggiate lo squisito strudel di mele a casa Vostra! Il signore che vedete sulle foto è Reinhard Hacker, mastro pasticcere della famosissima pasticceria "Hacker" nella zona pedonale di Rattenberg, la città più piccola d'Austria. La pasticceria non è solo famosa per lo strudel più buono di tutta la regione ma anche per la grande varietà di torte gustosissime, biscotti ed il gelato artigianale. 

Ingredienti strudel di mele

Ingredienti per l'impasto: Consiglio: Pesate anche i liquidi perchè nella ricetta sono indicati in grammi e non in ml!

  • 440 g farina (tipo 00)
  • 2 uova piccole o 1 uovo grande
  • 60 g olio di semi
  • un pizzico di sale
  • 160 g di acqua tiepida

Ingredienti per il ripieno:

  • 1200 g mele (Boskop o un altro tipo non troppo dolce)
  • 120 g di zucchero ed un pizzico di cannella
  • 250 g di pangrattato
  • burro fuso
  • uva passa a piacere
  • un poco di Rum

Preparazione strudel di mele alla viennese

Mehl, Ei bzw. Eier (je nach Größe), Öl, Salz und lauwarmes Wasser miteinander vermischen und kneten. Teig mindestens eine halbe Stunde rasten lassen. Am besten ist es jedoch den Teig bereits am Vortag zuzubereiten und über Nacht in den Kühlschrank zu geben. Dann lässt er sich nämlich spielend leicht verarbeiten.
Auf jeden Fall vor Start der Zubereitung eine halbe Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit der Teig Zimmertemperatur erhält.

Ein Geschirrtuch auflegen und mit Mehl bestreuen. DenTeig nun NICHT mit einem Nudelwalker ausrollen, Nudelteig ziehen (mit den Händen  ausziehen). Dazu beide Hände zu einer Faust bilden und den Teig die Runde ziehen. Den Teig so lange im Kreis drehen, bis er die richtige Größe hat und bis er fast durchsichtig ist - man sollte ein Schriftstück dahinter lesen können. Jetzt den Teig auf ein vorbereitetes Geschirrtuch ausbreiten und zurechtziehen.

Den Teig vorsichtig auf das Geschirrtuch legen und auf die richtige Größe anpassen. Dann den unteren Teil des Teiges mit zerlassener Butter bestreichen. Füllung auf den Teig geben. Am besten vorher schon die Äpfel schälen und in Stücke schneiden, Semmelbrösel in etwas Butter anrösten und
 abkühlen, Rosinen in Rum einlegen. Wenn das alles vorbereitet ist die Äpfel, Semmelbrösel, Rosinen und Zucker mit Zimt in eine Schüssel geben und vermischen. Alles auf den oberen Teil des Teiges heben. Je mehr Füllung desto besser!!!

Jetzt den Teig mit Hilfe des Geschirrtuches zusammenrollen. Der dünne Teig zwischen der Füllung löst sich im Idealfall beim Backvorgang auf. Anschließend den zusammengrollten Apfelstrudel auf ein Backbleck geben. ACHTUNG: Den Rand nach unten, denn der wird sonst beim Backen ganz hart und lässt sich nicht schneiden. Am Ende den Strudel mit zerlassener Butter bestreichen und für 10 Minuten bei 200° und weiteren 30 bis 45 Minuten bei 180° ins vorgheizte Backrohr geben. Fertig ist der Strudel sobald etwas Saft der Äpfel aus dem Strudel rinnt. Die Backzeit hängt nämlich von der Sorte der verwendeten Äpfel ab.

Fertig ist das Kunststück. Wir wünschen gutes Gelingen und freuen uns natürlich auch über einen Besuch bei uns im Alpbachtal Seenland. Die Stadt Rattenberg ist so und so immer einen Besuch wert und lässt sich dann mit einem Besuch im Cafe Hacker perfekt verbinden: