Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zu den Kontaktinformationen

Brandenberger Ache

Inmitten der wilden Waldvielfalt von Brandenberg erleben Sie das wilde Wasser der Brandenberger Ache.

Kaiserklamm Brandenberge - Brandenberer Ache | © Alpbachtal Tourismus | Matthias Sedlak Kaiserklamm Brandenberge - Brandenberer Ache | © Alpbachtal Tourismus | Matthias Sedlak

Das wilde Wasser der Brandenberger Ache

Die Brandenberger Ache ist ein 22 km langer linker Nebenfluss des Inn und durchfließt das Tal wie ein mächtiger Canyon. Wildromantisch und türkisgrün schimmernd fließt der wilde Fluß durch die Berge und speist die Tiefenbachklamm mit Wasser. Ein Stück unberührtes Paradies in den Alpen, aber ganz anders als zum Beispiel die Isar: Während andere Flüsse wie die Isar in den Alpen entspringen und nach Norden zum Alpenrand fließen, nimmt die Brandenberger Ache den umgekehrten Weg von Norden nach Süden und durchschneidet die Nördlichen Kalkalpen zum Inn hin. Bis 1966 war die Brandenberger Ache Schauplatz der Brandenberger Holztrift, einer der größten Triftanlagen Mitteleuropas. Dieser Lebensraum aus Wald, Natur und Wasser ist eine Oase mit vielen Rückzugsorten und einmaligen Naturerlebnissen.

Wilde Waldvielfalt & Tal der Schmetterlinge

Das naturbelassene Hochtal Brandenberg ist mit 87% Waldanteil die waldreichste Gemeinde Tirols und ein wahres Paradies einer wilden Waldvielfalt. Die waldreichen Flächen rund um die Brandenberger Ache sowie dazwischen die Gipfel des Rofan – mit dem 2299 Meter hohen Hochiss, dem höchsten Gipfel der Brandenberger Alpen, faszinieren immer wieder aufs Neue. Aufgrund der über 800 nachgewiesenen Schmetterlingsgattungen wird Brandenberg auch das "Tal der Schmetterlinge" genannt und bietet eine Artenvielfalt wie sonst nirgendwo. Seltene Orchideen und Farne sind ebenso noch zu finden.

Wandern in der Brandenberger Ache

Rund 16.000 Liter Wasser in Trinkwasserqualität fließen in der Brandenberger Ache. Besonders viel Wasser führt der Fluß im Mai, weshalb der Mai ein sehr beliebter Monat für eine besonders beeindruckende Klammwanderung ist. Diese Wassermengen haben in vielen Jahren das Gestein bearbeitet und so steile Schluchten und Klammen gebildet. Zwei besonders schöne Klammen an der Brandenberger Ache können erwandert werden: Die Tiefenbachklamm und die Kaiserklamm. In den Klammen erlebt man die Kraft des Wassers in all seinen Facetten.


Kontakt

Brandenberger Ache
Fachental 74
6233 Kramsach

Das könnte Sie auch interessieren

Aussichtsplattform Tiefenbachklamm | © Alpbachtal Tourismus

Tiefenbachklamm

Brandenberg
Weiter
Kaiserklamm | © Alpbachtal Tourismus

Kaiserklamm

Brandenberg
Weiter